Einsatzbericht

20.11.2019 - Technische Hilfe 2

Einsatzbeginn:

20.11.2019
14:15 Uhr

Einsatzende:

20.11.2019
21:00 Uhr

Einsatzdauer:

6 Std. 45 Min.

Stichwort:

Technische Hilfe 2

Einsatzort:

Dolberger Str. - Lippborg

Alarmierte Einheiten:

LZ Lippborg
LZ Oestinghausen
ELW Gruppe
ABC Gruppe
Sonderalarm RW 1

Fahrzeugübersicht:

LZ Herzfeld:

LG Lippborg:

LZ Oestinghausen:

LG Brockhausen:

weitere am Einsatz beteiligte Kräfte:

Rettungsdienst Kreis Soest (RTW Lippetal, RTW Soest, NEF Soest), Polizei, Straßen NRW, Ordnungsamt Lippetal, Kreis Soest (Untere Wasserbehörde), Bergungsunternehmen, Entsorgungsfirma

Einsatzbericht:

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Mercedes Vito in Fahrtrichtung Dolberg, kurz hinter dem Autohof in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem, mit Betonfertigteilen beladenen LKW zusammen. Der PKW schleuderte nach dem Zusammenstoß in einen ca. 2 Meter tiefen Graben. Der Fahrer des PKW wurde durch die Wuchte des Aufpralls massiv in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Trotz sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen konnte nur noch der Tot des Fahrers festgestellt werden. Die Bergungsmaßnahmen mittels hydraulischer Rettungsgeräte waren aufgrund der Lage und der Verformung des Fahrzeuges sehr aufwendig.

Da bei dem Aufprall der Tank des LKW riss wurde, um den Tank abdichten und umpumpen zu können, die ABC-Einheit der Feuerwehr Lippetal nachalarmiert. Diese konnte ca. 400 Liter Kraftstoff umpumpen und so ein weiteres Auslaufen verhindern. Da allerdings auch die Ölwanne des LKW beschädigt wurde, verteilte sich über die ganze Unfallstelle Motorenöl. Dies wurde durch eine Fachfirma aufgenommen und das betroffene Erdreich ausgebaggert.

Der Fahrer des LKW wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Straße war für über sechs Stunden voll gesperrt. [MS]