Einsatzbericht

29.06.2020 - Bereitstellungsraum / 1_Zug_überörtlich

Einsatzbeginn:

29.06.2020
17:11 Uhr

Einsatzende:

29.06.2020
23:08 Uhr

Einsatzdauer:

5 Std. 57 Min.

Stichwort:

Bereitstellungsraum / 1_Zug_überörtlich

Einsatzort:

Hammer Landstraße - Soest

Alarmierte Einheiten:

LZ Herzfeld Gruppe 1
LZ Lippborg Gruppe 1
LZ Oestinghausen Gruppe 1
LG Brockhausen
ELW Gruppe

Fahrzeugübersicht:

LZ Herzfeld:

LZ Lippborg:

LZ Oestinghausen:

LG Brockhausen:

weitere am Einsatz beteiligte Kräfte:

Feuerwehren (Soest, Möhnesee, Bad Sassendorf), Hilfsorganisationen (DRK, Maltenser, DLRG), THW, Polizei, Kampfmittelräumdienst

Einsatzbericht:

Ein in Soest gefundener 500kg schwer Bildgänger aus dem Zweiten Weltkrieg musste aufgrund des Zünders und der Lage in ca. 8m Tiefe noch am gleichen Tag vor Ort gesprengt werden. Dazu war die Evakuierung eines 500m Radius erforderlich. Insgesamt mussten ca. 1.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Da die Sprengung nicht aufgeschoben werden konnte und bis zum Einbruch der Dunkelheit erledigt sein musste, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert.

Die Feuerwehr Lippetal führte den Bereitstellungsraum in dem sich ca. 300 Einsatzkräfte sammelten durch die ELW-Einheit und die Löschgruppe Brockhausen und stellte einen überörtlichen Löschzug , entsprechend des Konzepts zur Überörtlichen Hilfe , der bei der Evakuierung des Gebietet unterstützte. Während der Sprengung warteten alle Einsatzkräfte im Bereitstellungsraum. Dieser konnte nach der erfolgreichen Sprengung gegen 22:20 Uhr aufgelöst werden und die überörtlichen Einheiten konnten entlassen werden.

Weitere Informationen und Bilder im Einsatzbericht der Feuerwehr Soest [MS]